Falafel Foccacia

By 26. Juli 2016Rezepte

Eine Italienische Erfolgsgeschichte

Diese Woche möchten wir euch die Foccacia etwas näher bringen. Das Foccacia wird auch Schiacciata oder Crescentina genannt und kommt ursprünglich aus Ligurien (Italien). Das Fladenbrot aus Hefeteig wird vor dem Backen mit Olivenöl, Salz und je nach Geschmack auch mit Kräutern belegt.  Viele von euch kennen das Fladenbrot aus den Ferien oder vom Bäcker eures Vertrauens.

Die 5min Rezeptur

Viel falsch machen, kann man dabei eigentlich nicht, denn das Rezept ist sehr einfach. Ihr benötigt dazu folgende Zutaten: Die Grundmasse besteht aus 500g Mehl, 1TL Salz, ein halben Hefewürfel, 4,5dl lauwarmes Wasser und etwas Olivenöl. Das alles in einer Schüssel zu einem Teig vermischen e voilà! Die Foccacia kann man jetzt mit allerlei Kräutern oder Gemüse belegen, bevor man Sie in den Ofen schiebt. Die Klassiker sind da bestimmt kleine Cherry-Tomaten und/oder Oliven. Wenn du es mal etwas anders probieren willst, dann nimm zu den Oliven ein paar Falafel. Wie das genau geht, kannst du dir im Video anschauen. Es schmeckt garantiert!

Sobald das Falafel Foccacia fertig gebacken ist, kannst du es am besten noch lauwarm servieren. Reiche dazu etwas frischen Hummus, etwas Feta oder ein feinen Ziegenkäse und du hast ein veritablen Apéro für dich und deine Gäste.

Wir wünschen dir viel Spass beim ausprobieren!

Leave a Reply